Spezialprozesse für Sondermaschinenbau (Sondermaschinen)

Namhafte Sondermaschinen- und Anlagenbauer vertrauen auf Entwicklungen von Robofunktion.

Robofunktion programmiert Ihre speziellen Funktionen in Roboter. Verbessern Sie ihre Marktchancen durch Innovation um Großes zu bewegen.

Wenn es um völlig neue Technologien in Roboterhand geht, brauchen Sie Robofunktion. Robofunktion hat unzählige Applikationen aus dem Labor in die Praxis und zum Erfolg gebracht.

Einige Beispiele unserer Arbeit im Bereich von Spezialprozessen:

Laser-Schweißen / Plasma-Schweißen
In der Automobilindustrie wird schon seit vielen Jahren der Einsatz von Laser-Schweißen und -Schneiden praktiziert. Robofunktion waren die ersten die Laser-Schweißen mit KUKA-Robotern für den VW-Phaeton in Betrieb genommen haben. Für ThyssenKrupp hat Robofunktion zahlreiche Plasma- und Laser-Schweißanlagen in Funktion gesetzt.

Kooperierende Roboter
Für den größten deutschen Roboterhersteller waren wir seit den Anfängen von kooperierenden Robotern (KIR) an einem Synchronnahtschweißprojekt beteiligt, das mit 13 gekoppelten Achsen arbeitet. Wenig später hat Robofunktion die ersten kooperierenden Roboter für die Firma KUKA programmieren und betreuen dürfen.

Servomotorische Schweisszangen
Der Einsatz servomotorischer Schweißzangen wurde von Robofunktion in der Prototypen-Phase realisiert und in Feldversuchen betreut. Mittlerweile sind diese Zangen ein Serienwerkzeug in der Fertigung und lassen sich als siebte Achse des Roboters steuern.

Externe Achsen und Sonderkinematiken
Nicht jeder Roboter sieht auf den ersten Blick wie ein gewöhnlicher Roboter aus. Durch Konfiguration externer Achsen oder von Sonderkinematiken kann Robofunktion Ihnen eine kundenspezifische Roboterform in Betrieb nehmen. Ganz gleich ob diese weiteren Achsen als Standardkomponente des Roboter-Herstellers zur Verfügung gestellt werden oder ob Ihre Abteilung sie selbst erstellt hat. Robofunktion bringt Ihre Kinematik sicher und schnell in Funktion und ermittelt mit Hilfe des Oszilloskops die optimalen Maschinendaten für Ihre Anwendung.

Servopneumatische Schweisszangen
Die servopneumatische Variante ist unter Robofunktion Mitwirkung maßgeblich entwickelt worden. Mittlerweile sind diese Zangen ein Serienwerkzeug in der Fertigung und lassen sich auch als siebte Achse des Roboters dynamisch an- und abkoppeln, um einen Werkzeugwechsel zu ermöglichen.

Elektromotorische Greifmittel
Für Schunk hat Robofunktion rechtzeitig zur Messepräsentation einen Roboterbaustein zur Ansteuerung des ersten Prototyps der elektromotorischen Greifer (EGP) programmiert. Heutzutage schreibt Robofunktion die Software für die Ansteuerung der neuesten Greifmittelgenerationen (MRK-fähig). Diese Greifmittel helfen die Robotertechnik flexibler zu gestalten. Zukünftige Personalrobotertechnik wird voraussichtlich ausschließlich diese Technologie verwenden.

Kollaborierende Roboter
Durch unsere Mitarbeiter entstand ein wichtiger Teil der ersten KUKA Mensch-Roboter-Kollaboration (MRK) Anwendungen mit dem KUKA KR3. Heute sind bei Robofunktion mehrere zertifizierte MRK und Safe-Robot Spezialisten im Einsatz um Weltweit bei Roboteranlagen die sicherheitstechnische Abnahme zu vollziehen.

Servopneumatische Schweisszangen
Die servopneumatische Variante ist unter Robofunktion Mitwirkung maßgeblich entwickelt worden. Mittlerweile sind diese Zangen ein Serienwerkzeug in der Fertigung und lassen sich auch als siebte Achse des Roboters dynamisch an- und abkoppeln, um einen Werkzeugwechsel zu ermöglichen.

Lastdatenermittlung
Robofunktion hat die ersten automatische Lastdatenermittlungen und die Fortentwicklung der automatischem Lastdatenermittlung in die KUKA Robotertechnik betreuen dürfen. Heutzutage hat fast jeder Roboter dieses Programm zur Ermittlung von Gewicht, Massenschwerpunkt und Trägheitsmomenten schon ab Werk als Softwarepaket vorinstalliert.

KUKA LBR iiwa
Für Volkswagen hat Robofunktion die ersten KUKA Sunrise Cabinet mit LBR iiwa in Betrieb nehmen dürfen, um unterschiedliche Machbarkeiten zu analysieren. Wir arbeiten seit Beginn der Sunrise-Steuerung und dem Leicht-Bau-Roboter (LBR) und freuen uns darauf auch Ihre MRK-Anwendung erfolgreich in Betrieb zu nehmen.

Vision-Kameratechnik
Für zahlreiche Kameraanwendungen ist das zugehörige Roboterprogramm eine Robofunktion Entwicklung. Wir haben Roboter von KUKA, FANUC und ABB mit Kamerasystemen von VMT, ISRA, COGNEX und vielen weiteren programmiert und unsere Pakete hierzu befinden sich heute im weltweiten Einsatz.

VW-User Programme
Bereits seit den Anfängen des VW-User Programmes schreibt Robofunktion Programme für diese Volkswagen-Besonderheit. Hierbei handelt es sich ausschließlich um Programme auf der Expertenebene (KRL) der KUKA-Steuerung. Bei den Programmen für den VW-User müssen stringente Vorgaben von Volkswagen eingehalten werden, um eine Freigabe zum Einsatz zur erhalten. Robofunktion kennt alle Möglichkeiten.

Griff in die Kiste
Bereits seit den 90er Jahren betreuen wir Projekte zum erfolgreichen Entnehmen von Schüttgut aus Behältern und Kisten. Derzeit ist die Technik als ausgereift zu betrachten und wird bereits vielerorts eingesetzt. Mit dem „Griff in die Kiste“ sind noch viele weitere Anwendungen möglich, die Ihre Produktion rentabler machen wird.

Intelligente Rückzugsstrategie
Im Falle einer Störung sichert Robofunktion den automatischen Rückzug des Roboters. Durch unsere langjährige Erfahrung in diesem Bereich sind wir hier den meisten gewöhnlichen Rückzugsstrategien um Längen voraus.

Kontaktieren Sie uns jetzt

In vielen anderen Bereichen hat Robofunktion Spezialprozesse und Einzelapplikationen für Kunden wie Sie realisiert. Robofunktion hat vielerorts zu Innovationen im Bereich der Robotertechnik beigetragen.

Wenn Ihr Roboter etwas können soll, was noch kein anderer Roboter leisten kann, dann ist Robofunktion Ihr richtiger Partner.

Klicken Sie jetzt hier um eine kostenlose Erstberatung zu erhalten.